Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2010

Wenn man mir dreimal in drei Stunden, auf drei verschiedenen Parkplätzen diese kleinen „Verkaufen Sie Ihr Auto an uns, wir sind ganz seriös“-Kärtchen irgendwo ans Auto bappt und mir dann einen noch in den Türrahmen fällt, weil ich das Fenster runtergekurbelt habe.

Danke nein, mein Auto sieht alt aus, aber ich brauche es und werrde es behalten und sicherlich nicht irgendwelchen Leuten übelassen,die noch nebenher Geldwäsche bretreiben …

Read Full Post »

und noch keinen einzigen Blogartikel verfasst. Ich schäme mich fast ein bisschen, wo doch so viel zu erzählen ist. Eigentlich. Ich habe die letzten Wochen schon viele Blogartikel in meinem Hirn verfasst und wünschte, ich könnte einfach den Rechner daran anschließen. Aber irgendwie muss man es wohl doch auf die gute, altmodische Art eintippen.
Die letzten Wochen war ich mit wieder einleben in die „normale“ Welt beschäftigt und habe auch die nächsten Wochen diverse Termine, u.a. viele Freunde besuchen, die ich lange nicht gesehen habe. Schließlich sind drei Monate meines Lebens einfach so vorbei geflogen, ohne dass ich wirklich daran teilgenommen hätte.
Immerhin gehts es mir ganz gut, ich kann wieder lesen, fernsehen, kochen, Gesprächen folgen, komme aus dem Bett.
Diverse meiner Mitpatienten,die auch schon entlassen sind, können das nicht von sich behaupten. Also bin ich in erster Linie erstmal dankbar.
Aber so eine Episode wirkt nach. Ich muss natürlich jeden Tag daran denken und habe Angst, dass es wiederkommt. Jetzt die Frage: Hat jemand Interesse daran, wie es in einer Klinik so abläuft und was so passiert ist oder würde ich das nur so für mich niederschreiben?
Depressionen werden oft totgeschwiegen und ich glaube, ich will nicht mehr die Klappe halten. Mache ich auch meist nicht in meinem Leben, aber im Blog habe ich das bisher nur in den letzten Wochen manchmal thematisiert.
Nun, ich warte mal auf Eure Kommentare, so mich noch jemand liest und werde dann hoffentlich auch mal wieder loslegen mit bloggen von unsinnigen Dingen wie Fotos von unseren Abendessen z.B. 😉
Ich freue mich jedenfalls, wenn Sie mir gewogen geblieben sind.

Read Full Post »

Gestern war wieder Freibad angesagt. Leider dieses Mal viel voller als letzten Samstag. Es ist ja viel zu heiß für eigentlich alles irgendwie. Gestern klebten mir die Klamotten nur so am Körper.

Naja, ein leckeres Abendessen gabs trotzdem. Lammlachs in Knoblauch-Kräuter-Marinade, dazu Auberginen-Tomaten-Pfanne und Bärlauchquark.

 

Jetzt gehts noch zu den Eltern, etwas gehetzt, weil ich einfach auf dem Sofa eingeschlafen bin. Heute Abend wieder in die Klinik. Donnerstag werde ich wohl entlassen, da bin ich schon etwas nervös, aber ich werde es schon packen.

Euch noch ein schönes Restwochenende!

Read Full Post »

Frau Fettebeute befindet sich weiter auf dem Wege der Besserung und wird vermutlich ab übernächstem Dienstag wieder zu Hause weilen. Sie wollten mich schon eher „rauswerfen“, weil es mir so gut geht, aber ich will das nicht wieder, wie beim letzten Mal, überstürzt abbrechen. Also noch ne Woche in der Ballerburg. Ich muss sagen, mir wurde dort gut geholfen und die Mitpatienten sind auch nett und im Einzelzimmer ist es eh auszuhalten.
Gestern dann ins Freibad. Sonnenbrand auf der Nase, trotz LSF 30, geholt. Fußballstand wurde durch die Lautsprecher durchgegeben. 🙂 Lecker Pommes und Boulette gegessen, ein Bierchen und ein paar Gummitiere á 5 Cent für Herrn Jürgens. Und Abends nochmal Getränkevorräte auffüllen und dann zur Käseplatte nach Hause.


Dazu gabs Cidre mit Cassis und Fanta mit Rotwein (sehr lecker).

Schick und lecker 🙂

 Und gemütlich auf dem eigenen Sofa rumlümmeln ist sowieso schön.
Heute habe ich dann das erste mal seit 8 Wochen wieder gekocht. Nudeln mit Zucchini, Lauchzwiebeln, Cherrytomaten, Garnelen und Knoblauch. Mjam.

 

Man sieht auch da den Fortschritt der Genesung.
Auch daran, wie ich jetzt wieder das Auto über die Landstraßen jage. Sogar nach einer, leider Schmerzbedingten, Zahnarztbehandlung am heißen Freitag.
Jetzt gleich gehts los, Frau Hirrnwirr nach ihrer Reise in die USA vom Bahnhof abholen und danach etwas plauschen. Heute Abend Pizza und Filmabend bei Freunden:Ich kann mich nicht beklagen.
Ein schönes Restwochenende wünscht Euch Frau Fettebeute 🙂

Read Full Post »