Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Reise’ Category

Haben Herr Jürgens und ich in der letzten Woche geschnuppert. Ein bisschen Potsdamer Luft kam auch dazu. Ach, das ist immer schön im Friedrichshain. Bei den besten Freunden wohnen und gemütlich durch den Kiez schlendern. In Cafés und kleine Restaurants gehen, die Auswahl ist ja riesig.
Potsdam ist auch sehr schön, wie wir festgestellt haben, Frau Andscha und Frau Mettigel sind ja kürzlich dorthin gezogen und wohnen auch ganz nah beieinander. Ich konnte meinen Patensohn in spe mal wieder sehen und meine Güte, was ist der gewachsen. Hätte man mich alleine in den Kindergarten geschickt, ich hätte ein fremdes Kind mitgenommen. Der Kleine begleitete uns auch ganz tapfer auf unserem Spaziergang durch Potsdams Innenstadt. ICh erstand eine kleine Flasche Pflaumenessig in einer wunderschönen Manufaktur, wo ich locke rgaaanz viel Geld hätte lassen können.
Die meiste Zeit verbrachten wir an einer Ampel, weil rot – grün – rot – grün einfach toll ist 😀

Kupferstichabinett?

Bretonische Crèperie in Potsdam, wo ich am liebsten jeden Tag einkehren würde

Flambierte Crèpe mit Pflaumenmus, leider sieht man die Flammen nicht so auf dem Foto

Ein Kunstautomat in Potsdam. Was da wohl rauskommt? wir haben uns nicht getraut

Das Brandenburger Tor in Potsdam

Am letzten Tag machten wir noch einen Ausflug ans fast südlichste Ende von Berlin, nach Alt-Schmöckwitz. Unsere Freunde haben so Kiezspaziergang-Bücher und dort war es als sehr schön beschrieben. Die kleine Fischerinsel ist entweder mit dem Auto zu erreichen oder aber mit der Straßenbahn dirket am Wasser entlang. Wir wählten die Straßenbahn. Leider kam die so verspätet, dass der Fahrer mächtig Gas gab und wir uns vorkamen wie auf dem Rummel, weil wir so durchgeschüttelt wurden. Nix also mit gemütlich entlang gleiten. Aber der Spaziergang war sehr schön und der kleine Sohn unserer Freunde sehr brav. Hinterher gabs dann noch lecker Nudeln beim Italiener.

Unser Verkehrsmittel ans südlichste Ende von Berlin

 

Eine richtige, neue Burg. Direkt am Wasser *Neid*

Scharfe Nudeln mit richtig leckeren Muscheln beim Italiener in Alt-Schmöckwitz

 Es war wie immer sehr schön und leider viel, viel zu kurz.

Read Full Post »

           

Vorletzte Woche waren Herr Jürgens und ich auf Besuch bei meinen Großeltern in Essen. Das war mal sehr schön. Keine Telefonate führen müssen, kein Fernsehen (haben sie nämlich nicht), stattdessen Abends Dias gucken und lesen. Kein PC, nur entspannen. Leider hatte ich nicht immer die Kamera parat aber nun, ich habe genug Fotos geschossen, die ich mit Euch teilen kann.          

(mehr …)

Read Full Post »

Bin ich in Berlin in der letzten Woche. Ich lebe noch, zwar mit doofer Erkältung und Aua-Fuß, aber immerhin. Ich habe nur mal ne kurze Blogpause genommen und habe auch kaum etwas abgelichtet, was den Weg in meinen Mund und Magen gefunden hat. Obwohl wir schon wirklich nett essen waren, kann man nicht anders sagen. Gestern im Fondue-Restaurant war es aber so funzelig, da gingen kaum Fotos und blitzen ist peinlich. Sonst krabbele ich mit kleinen Gesellen auf dem Boden rum, koche Babybrei oder lese Asrid Lindgren vor. Pumuckl gucken ist auch schon vorgekommen. Und heute solls noch ins Museum gehen. Und morgen dann zu Frau Mettigel und ihrer Familie auf dem Heimweg. Leider sind 40 cm Neuschnee angesagt, ich finde das irgendwie nicht sooo toll, die Hinfahrt hier her war schon ätzend genug und das waren nur 10 cm Schnee.
So, das wars dann für heute, jetzt gehe ich gucken, wie weit Herr Jürgens schon mit dem Schienenbau im Kinderzimmer ist.

Read Full Post »

Und bekomme soeben meine Handyrechnung:

66,66 € !!!!!11111einemilliardeefltauseneins

Tja, das kommt eben immer als dickes Ende, wenn einem im Urlaub das Auto kaputt geht. Ich hatte mit 30 € gerechnet …

Aber immerhin, ne schöne Schnapszahl. *augenroll*

Read Full Post »

 

Viele Abenteuer später (und wieder mit einem einigermaßen repariertem Auto) sind wir wieder in der Heimat gelandet.
Es gibt viel zu erzählen, viele Bilder anzuschauen. Allerdings fängt morgen meine Ausbildung an und ich werde vermutlich mit dem Schreiben eeetwas hinterherhinken.
Bleiben sie mir gewogen, I´ll soon be back. 🙂

 
 

Baden im Meer

 

 

Read Full Post »

In 10 Stunden fahren wir los. Erst nach Essen zu den Großeltern, dann nach Aachen zu lieben Freunden. Danach gehts dann in die Bretagne. Und ich will endlich Austern essen, jawoll.
Bis denne 🙂

Read Full Post »

Voyage, voyage

Wir fahren in den Urlaub!
Tanderadei! Ein Glück, wir müssen zwar den Turbo einlegen, um alles noch vorher geregelt zu bekommen, aber wurscht. Wir werden endlich mal das Land verlassen. Ich bin so glücklich. Haach. War schon im lokalen Buchtempel, um mich einzudecken.
Obwohl ich ja schon wieder ein Horn bekam, weil man das jeweilige Buch immer NUR in der passenden Abteilung ordern konnte. Mit immer dem selbem Programm natürlich. Nun ja, ich war in allen drei Etagen, ich bin eben divers.
Kundenfreundlichkeit: Nun ja…aber immer noch netter als in der Agentur für Arbeit heute, aber dies, meine Lieben, ist eine andere Jeschichte.

Bretagne

Read Full Post »